Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Beschlussanfechtungsklage – Abspaltung einer selbständigen WEG von der Gesamt-WEG

Ganzen Artikel lesen auf: Mietrechtsiegen.de

In der Immobilien- und Mietrechtspraxis stellt sich häufig die Frage nach der Gültigkeit und Anfechtbarkeit von Beschlüssen innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Ein zentrales Thema dabei ist die Beschlussanfechtungsklage, insbesondere wenn es um die Abspaltung von Teilen einer bestehenden Gemeinschaft geht. Hierbei spielen Faktoren wie die Eintragung im Grundbuch, die Klagebefugnis von Mitgliedern und die Passivlegitimation eine entscheidende Rolle. Ein weiterer Aspekt, der in diesem Kontext betrachtet wird, ist die Bildung neuer Wohnungseigentümergemeinschaften, wie beispielsweise durch die Errichtung eines Parkdecks. Die rechtlichen Herausforderungen und Implikationen solcher Abspaltungen und Neugründungen sind vielfältig und erfordern eine sorgfältige juristische Analyse.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 10a C 8/19  >>>


✔ Das Wichtigste in Kürze

Das Gericht hat entschieden, dass die Klage gegen die Wohnungseigentümergemeinschaft Parkdeck B…straße 36b unzulässig ist und die Klage gegen die Wohnungseigentümergemeinschaft B…straße 38 unbegründet ist.

Zentrale Punkte aus dem Urteil:

Klageabweisung: Die Klage gegen die Wohnungseigentümergemeinschaft Parkdeck B…straße 36b wurde abgewiesen.
Kostenentscheidung: Der Kläger muss die Kosten des Rechtsstreits tragen.
Vorläufige Vollstreckbarkeit: Das Urteil ist gegen eine Sicherheitsleistung vorläufig vollstreckbar.
Hintergrund: Der Kläger ficht Beschlüsse der Wohnungseigentümergemeinschaft bezüglich des Parkdecks B…straße 36b an.
Grundbuch: Die Wohnungseigentümergemeinschaft Parkdeck B…straße 36b ist laut Grundbuch wirksam entstanden.
Parteifähigkeit: Der Kläger ist nicht parteifähig, da er nicht als Wohnungseigentümer im Grundbuch eingetragen ist.
Passivlegitimation: Die Klage gegen die Wohnungseigentümergemeinschaft B…straße 38 wurde abgewiesen, da diese nicht an den Beschlüssen beteiligt war.
Streitwert: Der Streitwert des Falles wurde auf 20.000,00 Euro festgesetzt.

Hintergrund des Rechtsstreits
Der Kläger, we[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv