Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Übertragung einer Anwartschaft des Nacherben auf den Vorerben

Ganzen Artikel lesen auf: notar-drkotz.de

Der im folgendem diskutierte Fall betrifft die Übertragung einer Anwartschaft des Nacherben auf den Vorerben im Zusammenhang mit einem Grundstückserwerb. Die Herausforderung besteht darin, zu klären, ob die Zustimmung der Ersatznacherben erforderlich ist, um diese Übertragung rechtlich zulässig zu machen.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: I-3 Wx 130/20  >>>


✔ Das Wichtigste in Kürze

Das OLG Düsseldorf hat entschieden, dass die Übertragung eines Nachlassgegenstandes auf den Vorerben ohne die Zustimmung des Ersatznacherben rechtlich zulässig ist, solange der Nacherbe zustimmt.

Wichtigste Punkte zum Urteil:

Übertragung einer Anwartschaft: Das Hauptthema des Urteils betrifft die Übertragung einer Anwartschaft des Nacherben auf den Vorerben.
Grundbuchberichtigungsantrag: Das Grundbuchamt wurde angewiesen, den Grundbuchberichtigungsantrag der Beteiligten erneut zu behandeln.
Verkehrswert des Grundstücks: Das betroffene Grundstück hat einen geschätzten Wert von 350.000 €.
Testament: Ein privatschriftliches Testament aus dem Jahr 1999 legte die Verteilung des Erbes und die Rollen von Vorerben, Nacherben und Ersatznacherben fest.
Notarielle Urkunde: Eine notarielle Urkunde vom Mai 2020 bestätigte dieÜberführung des Grundstücks in das freie Vermögen des Vorerben.
Eigenerwerb des Vorerben: Das Grundstück wurde vollwirksam in das nacherbschaftsfreie Eigenvermögen der Vorerbin überführt.
Zustimmung des Ersatznacherben: Der Senat entschied, dass die Zustimmung des Ersatznacherben nicht erforderlich ist, wenn der Nacherbe der Übertragung zustimmt.
Rechtliche Beurteilung: Der Nacherbe hat uneingeschränkte Verfügungsbefugnis über Nachlassgegenstände, und der Ersatznacherbe hat bis zum Eintritt des Ersatznacherbfalles keine Mitwirkungsrechte.

Das Testament und seine rechtlichen Herausforderungen
In diesem bemerkenswerten Fall, der vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf verhandelt wurde, ging es um die Übertragung einer Anwartschaft des Nacherben auf den Vorerben. Dieser Fall betraf ein Grundstück[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv