Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Hinreichender Tatverdacht bzgl. Wahrscheinlichkeit der Verurteilung – Ladendiebstahl

Ganzen Artikel lesen auf: Strafrechtsiegen.de

Ladendiebstahl: Wenn hinreichender Tatverdacht zur Verurteilung nicht ausreicht
Im Bereich des Strafrechts ist die Frage des hinreichenden Tatverdachts oft entscheidend für die Eröffnung eines Hauptverfahrens. Dabei wird geprüft, ob die Wahrscheinlichkeit einer Verurteilung gegeben ist. Insbesondere bei Delikten wie dem Ladendiebstahl ist die Beweissituation entscheidend, um festzustellen, ob ein Tatentschluss vorlag. Hierbei spielen sowohl die Aussagen der Beteiligten als auch vorhandene Urteile und Beweismittel eine Rolle. In einigen Fällen kann es trotz eines initialen Verdachts zu einem Freispruch kommen, wenn die Beweise nicht ausreichen oder Zweifel an der Schuld des Angeschuldigten bestehen.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 1 Ds 3200 Js 28464/16 >>>


✔ Das Wichtigste in Kürze

Das Gericht lehnte die Eröffnung des Hauptverfahrens ab, da es keinen hinreichenden Tatverdacht für einen versuchten Ladendiebstahl sah und eine Verurteilung des Angeschuldigten unwahrscheinlich erschien.

Die zentralen Punkte aus dem Urteil:

Hauptverfahren wurde aus tatsächlichen Gründen nicht eröffnet.
Die Kosten des Verfahrens und notwendige Auslagen des Angeschuldigten trägt die Staatskasse.
Dem Angeschuldigten wurde vorgeworfen, versucht zu haben, ein Parfum im Wert von 205,90 € zu stehlen.
Der Angeschuldigte gab an, das Parfum nur betrachten zu wollen und keine Absicht zum Diebstahl gehabt zu haben.
Die Beweissituation, bestehend aus Zeugenaussagen und Videoaufzeichnung, bestätigte lediglich den äußeren Ablauf, nicht aber den Tatentschluss.
Selbst wenn ein unmittelbares Ansetzen zum Diebstahl angenommen würde, wäre der Angeschuldigte strafbefreiend zurückgetreten.
Das Gericht betonte den Grundsatz „In dubio pro reo“ (Im Zweifel für den Angeklagten).
Aufgrund der Beweislage war ein Freispruch zu Gunsten des Angeklagten wahrscheinlich.

Ein Ladendiebstahl mit Wendung: Der Vorfall in Worms
Am 09. Juli 2016 ereignete sich in Worms ein Vorfall, […]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv