Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Autovermietung –  Wegfall Haftungsfreistellung Nichthinzuziehung Polizei nach Unfall

Ganzen Artikel lesen auf: RA-Kotz.de

Haftungsreduktion bei Autovermietung: Die Rolle der Polizei nach einem Unfall
Ein kürzlich verhandelter Fall betraf einen Mieter, der mit einem von ihm gemieteten PKW einen Unfall verursachte. Der Mieter hatte sich nach dem Unfall vom Unfallort entfernt, ohne die Polizei hinzuzuziehen. Dies führte zu rechtlichen Auseinandersetzungen bezüglich der im Mietvertrag vereinbarten Haftungsreduktion.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 2 U 73/14  >>>


✔ Das Wichtigste in Kürze

Unfallbeteiligter verlässt den Unfallort: Der Beklagte hat den Unfallort nach einer Kollision verlassen, was als Obliegenheitsverletzung gewertet wird.
Kein Alkohol- oder Drogeneinfluss: Trotz des Verlassens des Unfallortes gibt es keine Hinweise darauf, dass der Beklagte unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand.
Berufung des Beklagten: Der Beklagte hat Berufung gegen ein vorheriges Urteil eingelegt, aber diese hatte keinen Erfolg.
Haftungsreduzierung: Bei einem gewerblichen Kraftfahrzeugmietvertrag kann eine Haftungsreduzierung für den Mieter vereinbart werden, die im Wesentlichen dem Schutz einer Vollkaskoversicherung entspricht.
Keine Arglist des Beklagten: Es wurde festgestellt, dass der Beklagte nicht arglistig gehandelt hat, was zu seinen Gunsten spricht.
Versicherer bleibt zur Leistung verpflichtet: Trotz der Obliegenheitsverletzung des Beklagten bleibt der Versichererzur Leistung verpflichtet, sofern keine feststellbaren leistungsrelevanten Nachteile für den Versicherer entstanden sind.

Die Grundlagen des Falles
Mieter verlässt Unfallort ohne Polizei: Rechtliche Folgen und Haftungsreduktion bei Autovermietung. (Symbolfoto: Khosro /Shutterstock.com)

Ein Beklagter mietete einen PKW der Marke Opel Astra J Tourer Active und verursachte damit einen Unfall auf der Autobahn A1. Er geriet in die linke Leitplanke, wodurch am gemieteten Fahrzeug ein erheblicher Schaden entstand. Trotz des Schadens entschied sic[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv