Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Verkehrsunfall – Haftungsquote bei Auffahrt auf einfädelndes Fahrzeug

Ganzen Artikel lesen auf: RA-Kotz.de

Verkehrsunfall und Haftung: Eine Analyse des Konflikts und der rechtlichen Implikationen
In diesem Fall geht es um einen Verkehrsunfall in München, bei dem ein von der Klägerin gesteuertes Fahrzeug und ein niederländischer Lkw involviert waren. Die Klägerin behauptet, dass der Lkw in ihr stehendes Fahrzeug gefahren sei, und fordert Schadensersatz. Das Hauptproblem liegt in der Klärung der Haftungsfrage und der Ermittlung des tatsächlichen Unfallhergangs, um eine gerechte Entscheidung zu treffen.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 19 O 7736/19   >>>


✔ Das Wichtigste in Kürze

Verkehrsunfall in München: Ein von der Klägerin gesteuertes Fahrzeug und ein niederländischer Lkw waren in einen Unfall verwickelt, bei dem strittig war, wer die Haftung zu tragen hat.
Beweisaufnahme entscheidend: Videoaufzeichnungen von Tankstellen und ein unfallanalytisches Sachverständigengutachten spielten eine zentrale Rolle bei der Aufklärung des Unfallhergangs.
Divergenz in Aussagen: Die Aussagen einer Zeugin, die Beifahrerin im klägerischen Fahrzeug war, widersprachen den Erkenntnissen aus den Videoaufzeichnungen und dem Sachverständigenbericht.
Haftungsverteilung: Das Gericht entschied, dass die Klägerin die überwiegende Haftung trägt, und sprach ihr nur einen teilweisen Schadensersatzanspruch in Höhe von 1.202,05 € zu.
Rechtliche Rahmenbedingungen: Die Auslegung der Straßenverkehrsordnung und die rechtlichen Bewertungen führten zu einer klaren und gerechten Entscheidung im Sinne der geltenden Gesetze.


Beweiserhebung und Sachverständigenbericht
Kollision in München: Klärung von Haftungsfragen durch detaillierte Analyse von Videoaufzeichnungen und Sachverständigengutachten. (Symbolfoto: Southworks /Shutterstock.com)

Das Gericht hat zur Klärung des Sachverhalts ein unfallanalytisches Sachverständigengutachten eingeholt und Videoaufzeichnungen von Tankstellen ausgewertet. Der Sachverständige kam nach Auswertun[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv