Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Auslegung mehrerer gleichzeitig erstellter Testamente

Ganzen Artikel lesen auf: Erbrechtsiegen.de

Erbstreit nach Doppel-Testament: Zwei handgeschriebene Testamente mit gleichem Datum sorgen für Verwirrung und Streit unter den Erben. Das Oberlandesgericht Rostock musste entscheiden, welches Testament gültig ist und wie der Nachlass aufgeteilt wird. Die Entscheidung hat weitreichende Folgen für die Erben und wirft grundsätzliche Fragen zur Auslegung von Testamenten auf.


Das Wichtigste: Kurz & knapp

Der Erblasser hinterließ zwei handschriftliche Testamente, eines auf kariertem und eines auf liniertem Papier.
Beide Testamente bestimmten dieselben Erben, enthielten jedoch unterschiedliche Vermächtnisse und Formulierungen.
Streitpunkt zwischen den Beteiligten war, welches Testament als das jüngere und damit maßgebliche zu betrachten ist.
Das Gericht entschied, dass das linierte Testament das maßgebliche Dokument ist.
Die Entscheidung basierte auf der Verwahrung des linierten Testaments in einem Umschlag mit der Aufschrift „Testament“, gefunden nach dem Erbfall.
Das Gericht wies den Erbscheinsantrag der Antragstellerin zurück und hob das vorherige Urteil des Amtsgerichts Stralsund auf.
Der Beteiligte, der die Erbschaft ausgeschlagen hatte, legte Einspruch ein, nachdem er vom linierten Testament Kenntnis erlangte.
Die Gerichts- und Anwaltskosten wurden der Beteiligten zu 1 auferlegt.
Die Entscheidung klärte die Rechtslage bezüglich der Testamentsgültigkeit und der Vermächtnisse.
Die Auswirkungen sind, dass das Testamentsrecht klarer definiert wurde, insbesondere bei mehreren hinterlassenen Dokumenten.


Mehrfach-Testamente: Richter klären Rechtsfragen rund um den Nachlass
Testamente, diese letztwilligen Verfügungen, sind eine wichtige rechtliche Grundlage für die Regelung des Nachlasses nach dem Tod eines Menschen. Doch was passiert, wenn ein Erblasser mehrere Testamente gleichzeitig erstellt? Wie verhält sich das Recht in solchen Situationen un[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv