Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Tarifliche Inflationsausgleichszahlung während der Elternzeit

Ganzen Artikel lesen auf: Arbeitsrechtsiegen.de

Elternzeit bedeutet nicht Verzicht auf tarifliche Ansprüche: Eine Mutter klagt erfolgreich auf Inflationsausgleich während ihrer beruflichen Auszeit und setzt damit ein wegweisendes Zeichen für Arbeitnehmerrechte. Das Arbeitsgericht Essen stärkt Eltern den Rücken, indem es ihnen auch während der Elternzeit den Anspruch auf tarifliche Leistungen zuspricht. Ein Urteil, das für viele Familien finanzielle Entlastung bedeuten könnte und Arbeitgeber zum Handeln zwingt.


Das Wichtigste: Kurz & knapp

Das Urteil beschäftigt sich mit der Frage, ob Eltern während der Elternzeit Anspruch auf tarifliche Inflationsausgleichszahlungen haben, auch wenn sie ihre reguläre Arbeitsleistung nicht erbringen können.
Der Zusammenhang besteht darin, finanzielle Einbußen von Eltern während der Elternzeit zu mindern und sie vor den Folgen der Inflation zu schützen.
Die Schwierigkeit liegt in den unterschiedlichen Regelungen und Auslegungen der Tarifverträge, die je nach Branche und Arbeitgeber variieren.
Das Gericht hat entschieden, dass die Klägerin Anspruch auf die Inflationsausgleichszahlung hat und die Beklagte diese Zahlung leisten muss.
Begründet wurde die Entscheidung damit, dass die tariflichen Bestimmungen zur Inflationsausgleichszahlung auch für Eltern in Elternzeit gelten, unabhängig davon, ob sie ihre reguläre Arbeitsleistung erbringen.
Die Auswirkungen des Urteils: Eltern in Elternzeit können unter bestimmten Bedingungen weiterhin Inflationsausgleichszahlungen beanspruchen, was ihre finanzielle Situation stabilisieren kann.


Arbeitsgericht stärkt Eltern-Rechte: Auch in Auszeit Anspruch auf Inflationsausgleich
Die Elternzeit ist für viele Familien eine wichtige Zeit, um sich um ihr Kind zu kümmern. Doch während dieser Zeit kann es zu finanziellen Einbußen kommen, da das


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv