Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Rechtliche Anforderungen an die digitale Personalakte

Ganzen Artikel lesen auf: Arbeitsrechtsiegen.de

Welche gesetzlichen Vorgaben müssen Unternehmen bei der digitalen Verwaltung von Mitarbeiterdaten beachten?

Unternehmen müssen bei der digitalen Verwaltung von Mitarbeiterdaten die strengen Vorgaben der DSGVO und des BDSG einhalten, um Datenschutzverletzungen zu vermeiden. Die digitale Personalakte bietet eine effiziente und transparente Lösung, erfordert jedoch umfassende technische und organisatorische Maßnahmen zur Datensicherheit. Die Einhaltung dieser rechtlichen Anforderungen ist entscheidend, um das Vertrauen der Mitarbeiter zu gewinnen und rechtliche Konsequenzen zu vermeiden.

[toc]

Unternehmen müssen bei der digitalen Verwaltung von Mitarbeiterdaten die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) einhalten, um Datenschutzverletzungen zu vermeiden und das Vertrauen der Mitarbeiter zu gewinnen. (Symbolfoto: UnderhilStudio /Shutterstock.com)


✔ Kurz und knapp

Die DSGVO legt fest, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis zulässig ist (Art. 6 DSGVO)
Betroffene Personen haben weitreichende Rechte wie Auskunfts-, Berichtigungs- und Widerspruchsrecht
Unternehmen müssen technische und organisatorische Maßnahmen ergreifen, um ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten sicherzustellen
Das BDSG ergänzt die DSGVO und regelt spezifisch die Verarbeitung von Beschäftigtendaten (§ 26 BDSG)
Der Betriebsrat hat Mitbestimmungsrechte bei der Einführung digitaler Personalakten und schließt oft Betriebsvereinbarungen ab
Es müssen klare Aufbewahrungsfristen für Personaldaten eingehalten und Löschkonzepte implementiert werden
Technische Maßnahmen wie Verschlüsselung, Zugriffskontrollen und Audits sind zur Datensicherheit unerlässlich
Alle Maßnahmen müssen dokumentiert werden, um die Einhaltung der Datenschutzvorschriften nachweisen zu können


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv