Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Krankenhaushaftung bei Sturz eines Patienten mit Behinderung vom Röntgentisch

Ganzen Artikel lesen auf: Medizinrechtsiegen.de
Eine geistig behinderte Heimbewohnerin stürzte bei einer Röntgenuntersuchung vom Tisch und erlitt schwere Verletzungen. Obwohl die Begleitperson auf die Sturzgefahr hingewiesen hatte, unterließ die Klinik ausreichende Sicherungsmaßnahmen. Das Gericht sprach dem Erben der später verstorbenen Frau ein Schmerzensgeld von 7.000 € wegen der Verschlechterung ihrer Mobilität und Lebensqualität zu.

➔ Zum vorliegenden Urteil Az.: 11 O 7141/19 | Schlüsselerkenntnis | FAQ  | Hilfe anfordern

[toc]


✔ Der Fall: Kurz und knapp

Die Beklagte wurde zur Zahlung von Schadensersatz und Schmerzensgeld verurteilt.
Das Gericht entschied, dass die Beklagte für den Sturz der Patientin vom Röntgentisch verantwortlich ist.
Die Patientin stürzte vom Röntgentisch, da keine ausreichenden Sicherungsmaßnahmen getroffen wurden.
Die Mitarbeiter der Beklagten wurden auf die Sturzgefahr hingewiesen, unternahmen jedoch nichts.
Die Entscheidung basiert auf der Pflicht der Beklagten, die Patientin vor vorhersehbaren Risiken zu schützen.
Das Gericht befand, dass die Sturzgefahr ein voll beherrschbares Risiko darstellt.
Durch den Sturz erlitt die Patientin erhebliche Verletzungen, darunter eine Unterschenkelfraktur und eine Gehirnerschütterung.
Die Beklagte hätte die Patientin durch geeignete Maßnahmen sichern müssen, wie eine Begleitperson oder medikamentöse Ruhigstellung.
Die Entscheidung betont die Verantwortung medizinischer Einrichtungen für die Sicherheit besonders gefährdeter Patienten.
Dieses Urteil könnte zu einer verstärkten Aufmerksamkeit für Sicherheitsmaßnahmen in Krankenhäusern führen.


Gericht entscheidet über Sturz-Haftung von Klinik bei Patientin mit Behinderung
Krankenhaushaftung – eine wichtige Frage für Patienten Wenn Menschen aufgrund einer Krankheit oder Verletzung ein Krankenhaus aufsuchen, erwarten sie dort selbstverständlich eine qualifizierte und sichere Behandlung. Schließlich geht es um ihre Gesundheit und mitunter um ihr Leben. Doch leider kommt es manchmal auch in Krankenhäusern zu Zwischenfällen, die schwerwiegende F[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv