Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Kunstberatungsvertrag – Keine Gewinnbeteiligung bei nur zum Teil erbrachten Leistungen

Ganzen Artikel lesen auf: RA-Kotz.de

Das Landgericht Stuttgart entschied, dass die Kunstberatungsgesellschaft ihre vertraglich vereinbarten Leistungen für das Jahr 2021 nur zu einem geringen Teil erfüllt hat und daher keine Gewinnbeteiligung an Kunstverkäufen des Künstlers bekommt. Der Künstler muss der Gesellschaft lediglich die 800 € für die Videoerstellung nebst Zinsen erstatten.

→ Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 21 O 160/23

[toc]


✔ Das Wichtigste in Kürze

Der Künstler muss der Kunstberatungsgesellschaft nur die Aufwendungen für die Videoerstellung erstatten, nicht jedoch eine Gewinnbeteiligung für selbst verkaufte Werke zahlen.
Das Vertragsdokument regelte keine verbindliche Provisionshöhe, sondern enthielt lediglich unverbindliche Beispiele.
Eine 50%ige Gewinnbeteiligung für jegliche Verkäufe, unabhängig von einer Vermittlungsleistung, wäre nach Ansicht des Gerichts sittenwidrig.
Die Gesellschaft konnte 2021 aufgrund von Corona und des Künstlerverhaltens wesentliche Leistungen nicht erbringen, weshalb ihr kein Gewinnanteil zusteht.
Für die Zukunft sind keine Vereinbarungen getroffen, obwohl eine 9-jährige Laufzeit intendiert war, was auf einen Einigungsmangel hindeutet.
Der Künstler muss Auskunft über Verkäufe erteilen, wenn die Gesellschaft hierauf einen Anspruch hätte, was aber nicht der Fall ist.
Die Gesellschaft ist ausreichend aktiv-legitimiert, da sie selbst den Auftrag für die Videoerstellung erteilte.
Aufwendungsersatz nach § 670 BGB ist möglich, Gewinnbeteiligung aber nicht, da Voraussetzungen nach § 326 BGB nicht erfüllt sind.


Kunstberatungsvertrag: Keine Gewinnbeteiligung bei unvollständigen Leistungen
(Symbolfoto: Andrey_Popov /Shutterstock.com)

Kunstwerke haben seit jeher eine besondere Anziehungskraft auf Sammler und Kunstliebhaber. Der Markt für zeitgenössische Kunst ist jedoch komplex und stellt Künstler sowie interessierte Käuf[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv