Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

WEG – Fahrräder dürfen auf Tiefgaragenstellplätzen abgestellt werden

Ganzen Artikel lesen auf: Meinmietrecht.de

Klärung der WEG-Frage: Abstellen von Fahrrädern in Tiefgaragen
In der Eigentumsverwaltung gibt es oft Diskussionen darüber, wie gemeinschaftliche und private Flächen genutzt werden dürfen. Ein zentrales Thema im WEG-Recht ist die Frage, welche Gegenstände auf Tiefgaragenstellplätzen abgestellt werden dürfen. Hierbei spielen sowohl die Hausordnung als auch Beschlüsse der Eigentümerversammlung eine entscheidende Rolle. Während einige Wohnungseigentümergemeinschaften klare Regelungen in ihrer Hausordnung haben, können andere durch Mehrheitsentscheidungen in der Eigentümerversammlung Änderungen vornehmen. Das Abstellen von Fahrrädern in Tiefgaragen kann dabei sowohl aus praktischen als auch aus rechtlichen Gründen kontrovers diskutiert werden. Es stellt sich die Frage, inwieweit solche Entscheidungen mit dem WEG-Recht und anderen gesetzlichen Vorgaben vereinbar sind und ob Klagen von Mitgliedern der Gemeinschaft in solchen Fällen Aussicht auf Erfolg haben.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 31 C 37/17  >>>


✔ Das Wichtigste in Kürze

Das Gericht hat entschieden, dass Fahrräder, Kajaks und SUP-Bretter auf Tiefgaragenstellplätzen abgestellt werden dürfen, und die Klage gegen diese Entscheidung wurde abgewiesen.

Die zentralen Punkte aus dem Urteil:

Wohnungseigentümergemeinschaft in Potsdam: Die Parteien sind Mitglieder dieser Gemeinschaft.
Hausordnung: Ursprünglich besagte die Hausordnung, dass Fahrräder nur im Fahrradraum oder in den eigenen Kellerräumen abgestellt werden dürfen.
Kein Fahrradkeller: In der Wohnungseigentümergemeinschaft gibt es keinen speziellen Raum zum Abstellen von Fahrrädern.
Eigentümerversammlung: Es wurde beschlossen, ein Angebot des Bauträgers anzunehmen und auf den Bau von drei Abstellräumen zu verzichten.
Beschluss zur Änderung der Hausordnung: Es wurde beschlossen, dass Fahrräder nicht nurim Fahrradraum und in eigenen Kellern, sondern auch auf Tiefgaragenstellplätzen abgestellt werden dürfen.
Klage der Kläger: Die Kläger waren der Meinung, dass die Beschlüsse gegen verschiedene Vorschriften verstoßen und wollten sie für ungültig erklären lassen.
Entscheidung des Gerichts: Das Gericht fa[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv