Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Bauvertrag – Nichteinhaltung der anerkannten Regeln der Technik = Mangel

Ganzen Artikel lesen auf: Baurechtsiegen.de

Rechtliche Auseinandersetzung: Mängel und Bauprojektqualität
Im Baurecht sind die Qualitätsstandards und die Einhaltung der anerkannten Regeln der Technik von zentraler Bedeutung. Ein Bauvertrag, der diese Standards nicht erfüllt, kann zu erheblichen Baumängeln führen, die eine Nachbesserung oder sogar eine Mängelbeseitigung erforderlich machen. Oftmals resultieren aus solchen Mängeln Baurechtsstreitigkeiten, bei denen es um die Frage geht, ob die durchgeführten Bauarbeiten den festgelegten Anforderungen entsprechen. Die Einhaltung der Bauprojektqualität ist nicht nur für den Bauherrn, sondern auch für den Ruf und die Glaubwürdigkeit des Bauunternehmens von entscheidender Bedeutung. Daher ist es für alle Beteiligten von Vorteil, sich frühzeitig über die rechtlichen Aspekte und die anerkannten Regeln der Technik im Baubereich zu informieren.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 18 O 25/20  >>>


✔ Das Wichtigste in Kürze

Das Landgericht Köln hat entschieden, dass die Nichteinhaltung der anerkannten Regeln der Technik im Bauvertrag zu Mängeln führt, für die der Bauträger haftbar ist.

Die zentralen Punkte aus dem Urteil:

Bauvertrag: Die Beklagte, ein Bauträger, hat eine Wohnanlage mit Mängeln errichtet.
Mängel: Insbesondere bei der Abdichtung der Balkone und Terrassen sowie beim Schallschutz der Fenster.
Eigentümergemeinschaft: Die Klägerin repräsentiert die Eigentümergemeinschaft des betroffenen Gebäudes.
Sachverständiger: Ein Sachverständiger bestätigte die Mängel und betonte die Notwendigkeit eines Gefälles bei der Balkonkonstruktion.
Nachbesserungsansprüche: Die Klägerin fordert Nachbesserungen für die festgestellten Mängel.
Urteil: Das Gericht verpflichtet die Beklagte zur Mängelbeseitigung, insbesondere bei der Abdichtung und beim Schallschutz.
Schadensersatz: Zusätzlich gibt es einen Anspruch auf Schadensersatz für Mängel an der Tiefgarage.

Das Urteil des Landgerichts Köln und seine Bedeutung


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv