Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Teilkündigung eines Garagenstellplatzes

Ganzen Artikel lesen auf: RA-Kotz.de

Gerichtsurteil: Streit um Garagenstellplatz – Klage abgewiesen
In einem jahrelangen Rechtsstreit vor dem Amtsgericht Bamberg (Az.: 0120 C 2090/15) ging es um das Recht auf die Nutzung eines Garagenstellplatzes auf einem Wohnanwesen. Der Kläger forderte von den Beklagten, ihre Fahrzeuge von seinem Garagenstellplatz zu entfernen. Dabei war die zentrale Frage, ob den Beklagten ein Nutzungsrecht an diesem Stellplatz zusteht oder nicht. Nachdem das Gericht das Urteil gefällt hat, werden wir nun die wichtigsten Details dieses Falles und die Gründe für das Urteil ausführlich beleuchten.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 0120 C 2090/15  >>>


✔ Das Wichtigste in Kürze

Das Gerichtsurteil bestätigt, dass die Beklagten ein gültiges Nutzungsrecht an der streitgegenständlichen Garage haben, basierend auf einem Mietvertrag aus dem Jahr 1996.

Der Kläger verlangte von den Beklagten, ihre Fahrzeuge von einem bestimmten Garagenstellplatz zu entfernen.
Die Beklagten hatten seit 1997 Zugang zu dieser Garage und nutzten sie.
Im Jahr 2004/2005 wurde das Anwesen in Wohnungseigentum aufgeteilt, und der Kläger erwarb die Wohneinheit, einschließlich des Garagenstellplatzes.
Der Kläger behauptete, dass den Beklagten kein spezifisches Nutzungsrecht an dieser Garage zusteht.
Das Gericht entschied, dass die Formulierung im Mietvertrag die Zuweisung der streitgegenständlichen Garage an die Beklagten erlaubte.
Das Gericht betonte, dass der Mietvertrag Wohnung und Garage als Einheit behandelte und die Garage nicht isoliert gekündigt werden konnte.
Die Auslegung des Vertrags ergab, dass die Beklagten ein Recht auf diese Garage hatten, sobald sie fertiggestellt war.
Das Gericht entschied, dass der Kläger keine Ansprüche auf Unterlassung oder Erstattung von Anwaltskosten gegen die Beklagten hatte

Der Streit begann, als der Kläger von den Beklagten verlangte, ihre Fahrzeuge von seinem Garagenstellplatz Nr. 1 (hintere Garagenreihe, erste Garage rechts) zu entfernen. Die Beklagten hatten mit dem Voreigentümer des Anwesens im Jahr 1996 einen Mietvertrag für eine Wohnung abgeschlossen, in dem auch die Nutzung eines Carports und später einer Garage vereinbart wurde. Als die Garagen im Jahr 1997 fertiggestellt wurden, wurde den Beklagten der streitgegenständliche […]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv