Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Schadensersatz wegen auf Auto gefallener Äste

Ganzen Artikel lesen auf: RA-Kotz.de

Haftung bei Astschäden am Fahrzeug
Die Rechtsprechung im Verkehrs- und Versicherungsrecht hat wieder einmal ein relevantes Urteil hervorgebracht, welches die Haftung bei Fahrzeugschäden durch herabfallende Äste betrifft. Das Landgericht Wuppertal hat in einem bemerkenswerten Fall entschieden, in welchem Umfang Grundstückseigentümer für solche Schäden verantwortlich gemacht werden können.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 4 O 3/22  >>>


✔ Das Wichtigste in Kürze

Schadensersatzanspruch: Ein Fahrzeugeigentümer fordert Schadensersatz, nachdem ein Ast auf sein Auto gefallen ist.
Verkehrssicherungspflicht: Um Ansprüche geltend zu machen, muss der Kläger nicht nur eine Verletzung dieser Pflicht nachweisen, sondern auch, dass diese konkret zur Beschädigung des Fahrzeugs beigetragen hat.
Streitpunkt Grundstückseigentum: Es gibt Unsicherheiten darüber, wem das Grundstück, auf dem der Baum stand, gehört.
Klage: Die Klage wurde als zulässig aber unbegründet eingestuft.
Versicherung: Der Kläger macht Ansprüche aus seiner Vollkaskoversicherung geltend.
Grundstückseigentümer-Pflichten: Ein Grundstückseigentümer sollte Bäume entfernen, die den Verkehr gefährden könnten, insbesondere wenn sie nicht mehr sicher stehen oder drohen zu fallen.
Entscheidung: Der Kläger konnte nicht überzeugend darlegen, dass die Beschädigung auf eine Verletzung der Verkehrssicherungspflicht zurückzuführen ist.

Kernfrage der Haftung
Haftung bei Astschäden am Fahrzeug: Verkehrssicherungspflicht von Grundstückseigentümern und die Balance zwischen Verantwortung und Naturgewalten. (Symbolfoto: Susan Law Cain /Shutterstock.com)

Ein zentrales Element in dieser rechtlichen Auseinandersetzung war die Verkehrssicherungspflicht des Grundstückseigentümers. Wenn ein Fahrzeug durch einen herabgefallenen Ast beschädigt wird, muss der Fahrzeugei[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv