Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Niederschlagswasser  – Ableitung auf Nachbargrundstück durch Aufschüttung

Ganzen Artikel lesen auf: RA-Kotz.de

Komplexer Rechtsstreit um Niederschlagswasser
Grundstücksnachbarn, die in einem Rechtsstreit über die Ableitung von Niederschlagswasser involviert sind, sahen sich mit einer komplexen Situation konfrontiert. Die Beklagte, Eigentümerin eines Hausgrundstücks, und die Kläger, Eigentümer des benachbarten Grundstücks, befanden sich in einem Streit darüber, ob die Aufschüttung auf dem Grundstück der Beklagten zu einer unzulässigen Ableitung von Niederschlagswasser auf das Grundstück der Kläger führte. Das Landgericht Verden fällte in diesem Fall am 18. März 2015 ein wegweisendes Urteil.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 2 S 34/13 >>>


✔ Das Wichtigste in Kürze

Kläger verlangen von Beklagter Entfernung einer Aufschüttung an der Grundstücksgrenze, da diese angeblich Wasser auf ihr tieferliegendes Grundstück abführt
Laut Sachverständigengutachten ist ein Zusammenhang zwischen der Aufschüttung und einem verstärkten Wasserzulauf nicht nachgewiesen
Eine unwesentliche Beeinträchtigung der Kläger ist dennoch möglich, muss aber hingenommen werden
Kläger können möglichen Wasserzulauf außerdem selbst mit geringem Aufwand verhindern
Klage auf Entfernung der Aufschüttung wird abgewiesen
Auch Anspruch der Kläger auf Ermöglichung des Wasserabflusses über Grundstück der Beklagten besteht nicht
Kläger tragen die Kosten des Verfahrens

Zentrale Frage: Beeinträchtigung durch Niederschlagswasser
Im Mittelpunkt dieses Rechtsstreits stand die Frage, ob die Handlungen der Beklagten, insbesondere die Anpflanzung von Rhododendronbüschen und die Errichtung einer Aufschüttung, zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Grundstücks der Kläger durch Niederschlagswasser führten. Die Kläger behaupteten, dass das Wasser bei starkem Regen aufgrund der Aufschüttung auf ihr Grundstück floss und bereits in der Vergangenheit zu erheblichen Schäden geführt hatte.
Kläger fordern Entfernung oder Alternativlösung
Die Kläger forderten von der Beklagten die Entfernung der Aufschüttung auf einem Teil ihres Grundstücks oder alternativ die Möglichkeit, dass Oberflächenwasser über das Grundstück der Be[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv