Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Gebäudebesitzerhaftung für Fahrzeugschaden durch bei starkem Wind abstürzende Kaminteile

Ganzen Artikel lesen auf: RA-Kotz.de

Haftung des Gebäudebesitzers für Sturmschäden durch abgestürzte Kaminbauteile
In dem vorliegenden Urteilsfall geht es um die Verantwortung von Gebäudeeigentümern für Schäden, die durch von ihrem Gebäude bei einem Sturm abgestürzte Bauteile, in diesem Fall Kaminbauteile, verursacht wurden. Ein Schlüsselproblem in diesem Fall ist die Grenze zwischen der Verantwortung des Gebäudebesitzers für die ordnungsgemäße Wartung und Sicherheit des Gebäudes und der Verantwortung für unvorhersehbare und außergewöhnliche Naturereignisse.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 11 C 115/99 >>>

[toc]
Die Erwartungen an den Gebäudeunterhalt
Nach der geltenden Rechtsprechung sind auch seltene und starke Stürme, einschließlich Sturmböen von Stärke 11 bis 12, in die Sicherheitserwägungen der Gebäudeunterhaltspflichtigen einzubeziehen. Dies bedeutet, dass ein Gebäudebesitzer erwartet wird, sein Gebäude so zu pflegen und zu sichern, dass es auch unter solchen extremen Wetterbedingungen standhält und keine Gefahr für die Umgebung darstellt.
Die Rolle des Schornsteinfegers
Eine wichtige Überlegung in diesem Fall betrifft die Rolle und Verantwortung des Schornsteinfegers. Laut Gesetz umfassen die Aufgaben eines Schornsteinfegers die Überprüfung, Prüfung und Begutachtung von Schornsteinen in Bezug auf ihre Feuersicherheit. Es wird jedoch klargestellt, dass die Überprüfung der Standsicherheit eines Schornsteins nicht in den Aufgabenbereich eines Schornsteinfegers fällt, sondern in die Hand eines Baubetriebes oder gegebenenfalls eines Dachdeckers gehört. Die Tatsache, dass Schornsteinfeger gelegentlich auch Kamine reparieren, ändert nichts an dieser Zuständigkeitsverteilung.
Konsequenzen für den Gebäudebesitzer
Die Tatsache, dass die Überprüfung der Standsicherheit eines Kamins nicht zum Aufgabenbereich des Schornsteinfegers gehört, hat direkte Konsequenzen für den Gebäudebesitzer. In diesem Fall bedeutet das, dass der Eigentümer eines Gebäudes dafür verantwortlich ist, die Standsicherheit des Kamins zu gewährleisten, insbesondere in Anbetracht möglicher starker Stürme. Sollte ein Teil des Kamins bei einem Sturm herunterfallen und einen Schaden verursachen, kann der Eigentümer des Gebäudes dafür haftbar gemacht werden.
Zusammenfassung und Ausblick
Insgesamt zeigt dieses Urteil, dass die Verantwortung für die Sicherheit eines Gebäudes, einschließlich aller seiner Teile wie dem Kamin, beim Eigentümer des GebÃ[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv