Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Due Diligence bei Immobilienverkäufen: Wie steht es um die Informations- und Aufklärungspflichten?

Ganzen Artikel lesen auf: Mietrechtsiegen.de

BGH zu Auf­klär­ungspf­lichten des Verkäufers einer Immobilie
Die Bewertung und der Erwerb einer Immobilie sind komplexe Prozesse, die eine detaillierte und sorgfältige Analyse und Bewertung der in Frage stehenden Liegenschaft erfordern. Eine wichtige Phase dieses Prozesses ist die Due Diligence, eine obligatorische und umfangreiche Prüfung, die durchgeführt wird, um ein genaues Bild von den physikalischen, rechtlichen und finanziellen Aspekten des betreffenden Objekts zu erhalten. Solche Prüfungen sind entscheidend, um fundierte Kaufentscheidungen zu treffen und um sicherzustellen, dass das Objekt dem vom Verkäufer dargestellten Zustand entspricht.

[toc]

Immobilienkauf: Käuferpflichten und Verkäuferobligationen. Erfahren Sie, wie eine sorgfältige Due Diligence Sie vor Risiken schützt und informierte Entscheidungen ermöglicht. (Symbolfoto: zhekoss/Shutterstock.com)

Jüngste Entwicklungen haben jedoch eine intensivere Debatte über die genauen Pflichten und Verantwortlichkeiten der beteiligten Parteien während dieser Prüfperiode ausgelöst. Konkret wurde das Thema vor dem Bundesgerichtshof (BGH, Aktenzeichen V ZR 77/22) am 30.06.2023 erörtert, wo die Kernfrage dieser Debatte zum zentralen Punkt wurde: Wo genau liegen die Pflichten zur Aufklärung und Offenlegung des Verkäufers einer Immobilie und wann beginnen die Verantwortlichkeiten der Käuferseite?

Diese Fragestellung berührt den Kern des Immobilienkaufprozesses und hat weitreichende Implikationen für die Beziehungen zwischen Käufer und Verkäufer. Es besteht die Notwendigkeit, dass der Verkäufer verpflichtet ist, relevante und genaue Informationen bereitzustellen, um den Käufer in die Lage zu versetzen, eine gut informierte Kaufentscheidung zu treffen. Gleichzeitig bestehen jedoch auch Anforderungen an die Käufer, sorgfältige Untersuchungen durchzuführen und alle notwendigen Informationen zu beschaffen. Das BGH hat sich intensiv mit diesen Fragen auseinandergesetzt und versucht, klare Regeln und Richtlinien festzulegen, um das Verständnis der Due Diligence und die Rollenverteilung in diesem Prozess zu klären.
Die Verkäuferseite und ihre Obligationen
Interessierte Käufer und Käuferinnen einer Immobilie möchten über die potenziellen Kosten und Verpfli[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv