Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Überstundenvergütung – Darlegungslast des Arbeitnehmers

Ganzen Artikel lesen auf: Arbeitsrechtsiegen.de

Überstunden und Vergütungsansprüche: Einblicke in die Rolle der Darlegungslast des Arbeitnehmers
Der vorliegende Text analysiert einen relevanten Arbeitsrecht Fall und liefert Einblicke in die Rolle der Darlegungslast des Arbeitnehmers bezüglich Überstunden und deren Vergütung.
Die Debatte: Arbeitszeitüberschreitung und Vergütungsanspruch
Das zentrale Problem dieses Falls, bearbeitet vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (Az.: 7 Sa 357/19), bezieht sich auf die Problematik der Überstundenvergütung und die damit verbundene Darlegungslast des Arbeitnehmers. Der Konflikt entstand durch Uneinigkeit über die Frage, ob und wie umfassend ein Arbeitnehmer seine zusätzlich erbrachten Arbeitsstunden im Rahmen von Überstunden ausführlich dokumentieren und belegen muss, um eine angemessene Vergütung zu erlangen. Eine Schlüsselrolle spielte dabei, ob der Arbeitgeber diese Mehrarbeit bewusst akzeptierte und ob diese über das reguläre Arbeitspensum hinausging.

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 7 Sa 357/19 >>>

[toc]
Der Kläger: Dokumentation von Mehrarbeit
Der Kläger argumentierte, dass er regelmäßig und nachvollziehbar Überstunden erbrachte, die weit über seine im Vertrag festgelegte Arbeitszeit hinausgingen. Er unterstrich, dass diese zusätzliche Arbeit aufgrund der enormen Arbeitslast unausweichlich war und dass der Arbeitgeber von diesen zusätzlichen Stunden wusste und sie stillschweigend billigte. Der Kläger war weiterhin der Meinung, das Arbeitsgericht stelle übertriebene Anforderungen an seine Darlegungslast, wenn er „konkrete Tätigkeitsangaben“ für jede einzelne Überstunde vorlegen müsse.
Der rechtliche Rahmen: Richtlinien zur Darlegung von Überstunden
Die rechtliche Entscheidung berief sich auf eine Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 21. Dezember 2016 (5 AZR 362/16 und 363/16). Die Feststellung war, dass der Arbeitnehmer die Überstunden konkret darlegen muss. Er muss belegen, dass die zusätzlichen Stunden vom Arbeitgeber angeordnet oder zumindest vorhersehbar waren. Laut der Rechtsprechung des BAG ordnet der Arbeitgeber Überstunden stillschweigend an, wenn er dem Arbeitnehmer eine Arbeitslast zuweist, die nur durch Leistung von Überstunden bewältigt werden kann.
Die Beweislast: Nachweis von Überstunden und deren Billigung
Das Gericht stellte weiterhin fest, dass der Arbeitnehmer beweisen muss, dass der Arbeitgeber mit der bereits erfolgten Leistung […]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv