Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung – Zuverlässige Zahlung der Miete

Ganzen Artikel lesen auf: Mietrechtsiegen.de

Zahlungsmoral des Mieters auf den Prüfstand
Es ist das Hauptanliegen eines jeden Vermieters, einen Mieter für ein leerstehendes Wohnobjekt zu finden. Dieser Mieter sollte natürlich die mietvertraglich vereinbarte Miete auch pünktlich bezahlen. Nahezu jeder Vermieter kennt den Horrorgedanken, dass der Mieter den Mietzins eben nicht pünktlich bezahlt und der Vermieter dementsprechend aufgrund des unzuverlässigen Mieters seinem Geld hinterherlaufen muss. Es gibt durchaus Mittel und Wege, die Zuverlässigkeit eines Mieters bereits im Vorfeld festzustellen. Ein gutes Werkzeug für diesen Zweck ist die Mietschuldenfreiheitsbescheinigung. Sollte ein Vermieter eine derartige Bescheinigung einfordern steht jedoch so manch ein Mieter vor dem Rätsel, um was genau es sich eigentlich dabei handelt und woher diese Bescheinigung erhalten werden kann.
Was genau ist die Mietschuldenfreiheitsbescheinigung eigentlich?
Bei der Mietschuldenfreiheitsbescheinigung handelt es sich um ein Dokument, welches als Nachweis darüber fungiert, dass der potenzielle Mietinteressent aus einem vorherigen Mietvertragsverhältnis heraus keine Mietschulden angehäuft hat bzw. dem vorherigen Vermieter den Mietzins schuldig geblieben ist. Im Grunde genommen ist diese Bescheinigung nichts weiter als ein simples Schreiben, welches von dem Vormieter des Mietinteressenten ausgestellt wurde und welches bescheinigt, dass keinerlei Mietschulden vorliegen.

Die Mietschuldenfreiheitsbescheinigung kann durchaus auch als eine Form der Bonitätsbescheinigung angesehen werden.
Woher kann ein Mietinteressent diese Bescheinigung erhalten?
Die Schuldenfreiheitsbescheinigung mit Bezug auf die Miete aus dem vorherigen Mietverhältnis wird entweder von dem Vormieter des Mietinteressenten oder von der Hausverwaltung des Vormieters ausgestellt. In der gängigen Praxis verwenden gerade große Unternehmen, die im Auftrag eines Vermieters als Hausverwaltung eingesetzt wurden, eigens dafür erstellte Vordrucke. Sollte das jeweilige Hausverwaltungsunternehmen keinen eigenständigen Vordruck verwenden, so kann auch ein entsprechender Vordruck aus dem Internet verwendet werden.

Ein Mieter hat hierzulande keinerlei Rechtsanspruch darauf, dass der Vormieter bzw. die Hausverwaltung des Vormieters eine derartige Bescheinigung ausstellen.
Wie stellt sich der Sachverhalt bei Wohngemeinschaften dar?
Im Grunde genommen gibt es für die sogenannten Wohngemeinschaften (WGs) drei unterschiedliche Konstellationen, welche natürlich Beachtung fin[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv