Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Bußgelder in Europa – Finnland

Ganzen Artikel lesen auf: Bussgeld-Blitzer.de

Mit welchem Bußgeld hat man in Finnland zu rechnen?
Bußgelder in Finnland für Verkehrsverstöße – Foto: drizzd/Bigstock

Finnland ist seit 1995 Mitglied der Europäischen Union und grenzt geographisch an Schweden, Norwegen, Russland und die Ostsee. Obwohl es sich sich dabei um eines der am dünnsten besiedelten Länder Europas handelt, verfügt Finnland jedoch im Vergleich zur Bevölkerungsdichte über ein gut ausgebautes Straßennetz. Damit Sie bei Ihrer Reise in den tiefen Norden, weder von plötzlich im Straßenverkehr auftauchenden Elchen, noch von einem in den heimischen Briefkasten flatternden Bußgeldbescheid überrascht werden, informiert Sie die Verkehrsrechtskanzlei Kotz aus Kreuztal bei Siegen nachfolgend über die verkehrsrechtlichen Besonderheiten, die Sie in Finnland zu beachten haben. Und sollten Sie doch (bereits) einen finnischen Bußgeldbescheid erhalten haben, so lassen Sie ihn kostenlos und völlig unverbindlich durch unseren Fachanwalt für Verkehrsrecht – Dr. Christian Kotz – auf Herz und Nieren prüfen.
Allgemeines & Straßenverkehr
Eine finnische Besonderheit stellt die einkommensabhängige Bestrafung auch von weniger schweren Verkehrsverstößen dar: d.h. je höher der Nettomonatslohn, desto höher die Geldsanktion. Aufgrund dieses Umstands wurde vor einigen Jahren ein Fall medial publik, in dem ein reicher finnischer Unternehmer statt der erlaubten 50 km/h mit 77 km/h zu schnell unterwegs war und dabei geblitzt wurde. Das zu zahlende Bußgeld betrug in seinem Fall satte 95.000 EUR. Ferner wird Trunkenheit im Verkehr besonders streng verfolgt. So wird bereits bei einer Promillekonzentration von 0,5-Promille ein halbes Monatsgehalt Geldstrafe fällig. Und sogar bei BAK-Werten unter 1,2-Promille kann Haft bis zu sechs Monaten verhängt werden.
Weitere Besonderheiten:

M+S-Bereifung von Anfang Dezember bis Ende Februar (Mindestprofiltiefe 3mm); in der Provinz Lappland sogar von Mitte Oktober bis Ende April
ganzjährige und ganztätige Lichtpflicht
0,5-Promille-Grenze
Für Fußgänger, die außerhalb geschlossener Ortschaften wandern bzw. für Auto-/Motorradfahrer, die aufgrund eines Unfalls oder einer Panne ihr Fahrzeug verlas[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv