Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Bußgelder in Europa – Deutschland

Ganzen Artikel lesen auf: Bussgeld-Blitzer.de

Alles wichtige zum Bußgeld in Deutschland
Alles zu Bußgelder im deutschen Straßenverkehr – Foto: plantic/Bigstock

Nachdem wir Ihnen nunmehr in kurzen 19 Beiträgen die straßenverkehrsrechtlichen Besonderheiten aus 19 verschiedenen, europäischen Ländern näher gebracht und Sie auf die jeweiligen landesspezifischen Besonderheiten hingewiesen haben, ist es nun an der Zeit, einmal einen Blick auf die deutsche Straßenverkehrsordnung, die Handhabung der hiesigen Bußgeldpraxis und die zu erwartenden Sanktionen zu werfen. Selbstverständlich steht Ihnen die renommierte Verkehrsrechtskanzlei Kotz aus Kreuztal bei Siegen auch bei dem Erhalt eines deutschen Bußgeldbescheides kompetent zur Seite und überprüft für Sie im Rahmen einer kostenlosen und unverbindlichen Ersteinschätzung Ihren Bußgeldbescheid im Regelfall binnen 24 Stunden. Nähere Informationen sowie eine selbsterklärende Schritt-für-Schritt-Anleitung erhalten Sie hier: https://www.bussgeld-blitzer.de/bussgeldbescheid-pruefen/
Allgemeines & Straßenverkehr
In der letzten Zeit haben die Verkehrskontrollen in Deutschland stark zugenommen. Neben den zunehmenden stationären Geschwindigkeitsmessungen finden auch immer wieder mobile Messungen an gefährlichen Verkehrsunfallpunkten statt. Auch öffentlichkeitswirksame Aktionen wie beispielsweise der nicht unumstrittene sog. Blitz-Marathon haben Geschwindigkeitsmessungen immer wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Zuletzt haben auch die Raser-Fälle (u.a. das spektakuläre und juristisch umstrittene Urteil des Landgerichts Berlin) immer wieder für Diskussionen und eine Verschärfung der Bußgeldkataloge bzw. gar des Strafrechts (Vgl. § 315d StGB) geführt. Davon betroffen sind grundsätzlich auch ausländische Kraftfahrer, die ebenfalls den deutschen Sanktionen (Bußgeld, Punkte, Fahrverbot) unterliegen. Sofern ein Verstoß an Ort und Stelle vorgehalten wird, ist die Hinterlegung einer Sicherheit (Kaution) üblich, falls die Sache nicht mit einem Verwarnungsgeld abgegolten werden kann. Bei der Verhängung eines Fahrverbotes ist zu beachten, dass dieses regelmäßig – und anders als in den meisten Ländern – erst nach Abgabe des Führerscheins bei[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv