Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Bußgelder in Europa – Spanien

Ganzen Artikel lesen auf: Bussgeld-Blitzer.de

In Spanien mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt? Mit diesen Strafen müssen Sie rechnen!
Foto: RossHelen/Bigstock

Spanien ist nicht nur eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen, sondern insgesamt das am dritthäufigsten besuchte Land der Welt. Doch völlig gleich, ob Sie das spanische Festland oder aber eine der zahlreichen spanischen Inseln (z.B. Mallorca, Ibiza, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, etc.) als Reiseziel bevorzugen und auch völlig gleich, ob Sie mit dem eigenen Pkw anreisen oder sich vor Ort einen Mietwagen nehmen: Sie müssen sich dennoch an die spanischen Verkehrsregeln halten. Die Verkehrsrechtskanzlei Kotz aus Kreuztal bei Siegen klärt Sie in dem folgenden Text über die rechtlichen Besonderheiten im spanischen Straßenverkehr auf, so dass Sie nach Möglichkeit in der Lage sind, ein drohendes Bußgeld direkt schon im Vorfeld zu vermeiden. Sollte dies jedoch einmal nicht plangemäß funktionieren, so sind wir auch nach Ihrer Rückkehr aus Spanien mit unserer Fachkompetenz und Erfahrung für Sie da und überprüfen Ihren spanischen Bußgeldbescheid völlig kostenlos und unverbindlich im Rahmen einer Ersteinschätzung.
Allgemeines & Straßenverkehr
Aufgrund der hohen Unfallzahlen wurden in den letzten Jahren die Verkehrsstrafen erheblich verschärft und die in Spanien verhängten Geldbußen sind vergleichsweise sehr hoch.
Weitere Besonderheiten:

Autobahnmaut
vergleichsweise hohe Geldbußen


Spezielle Verkehrsregeln:
Parken und Halten: Ein Parkverbot wird durch am Fahrbahnrand angebrachte gelbe unterbrochene Zickzack-Linien angeordnet. Ein Halteverbot besteht hingegen entlang von durchgezogenen gelben Linien, wohingegen das Parken innerhalb von blauen Markierungen nur zeitlich begrenzt (und i.d.R. kostenpflichtig) zulässig ist. Verstöße gegen Halte- und Parkverbote werden im Allgemeinen mit Geldbußen bis zu 100 EUR geahndet. Sie können aber auch einen schweren Verstoß darstellen und werden dann mit Bußen in Höhe von 200 EUR verfolgt (z.B. bei Halten und Parken an gefährlichen Stellen).

Tempolimits: Die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten in[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv