Skip to content
Menu

Datenbank Urteile & Beiträge
Rechtsanwälte Kotz GbR

Reservierung eines Hotelzimmers – Zustandekommen eines Beherbergungsvertrages

Ganzen Artikel lesen auf: Rakotz.de

Die verbindliche Reservierung eines Hotelzimmers ist im Sinne des Abschlusses eines Beherbergungsvertrages zu verstehen. Es handelt sich hierbei nicht lediglich um einen Vorvertrag, denn die Parteien verpflichten sich bei der Reservierung nicht dazu, zu einem späteren Zeitpunkt einen Beherbergungsvertrag  abzuschließen. Eine unverbindliche Reservierung muss ausdrücklich zwischen den Parteien vereinbart werden, ansonsten ist von dem Abschluss eines Beherbergungsvertrages auszugehen (AG Meldorf, Urteil vom 29.03.2011, Az: 81 C 54/11).[…]


Können wir Ihnen helfen? Kontaktieren Sie uns!

Stellen Sie hier Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an: 02732 791079

ANFRAGE FORMULAR (V1)

Art der Anfrage

Bitte wählen Sie zunächst die Art Ihrer Anfrage, damit wir Ihnen so schnell und kompetent wie möglich weiterhelfen können.
(*) Bitte beachten, dass eine Beratung und eine qualifizierte Rechtsauskunft leider nur kostenpflichtig erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab über anfallende Kosten, selbstverständlich können Sie das Angebot vor einer Beratung kostenfrei zurückweisen.
Wird gesendet

Ebenfalls interessante Urteile und Beiträge

Rechtsgebiete

Monatsarchiv